Linux IP Masquerading mini HOWTO
 

 

 
e

Linux IP Masquerading mini HOWTO

Von David Ranch dranch@trinnet.net und Ambrose Au ambrose@writeme.com.
Übersetzt von Johann Maas John.M@hoexter.netsurf.de

V 1.65, September 9, 1999 

Dieses Dokument beschreibt die Einrichtung und Gebrauch von IP-Masquerading auf einem Linux-Host. IP-Masq ist eine Form der Übersetzung von Netzwerkadressen oder kurz NAT(Network Address Translation), die intern verbundenen Computern ohne registrierten Internet-IP-Adressen einen Internetanschluß über die Internet-IP-Adresse ihres Linux-Rechners ermöglicht.


1. Einleitung

2. Hintergrund Wissen

3. Einrichtung von IP-Masquerading

4. Konfiguration der zu maskierender, interner Klientrechner

5. Testen von IP-Masquerading

6. Sonstiges zu Masquerading und Software Unterstützung

7. Häufig Gestellte Fragen 

8. Verschiedenes