11.2. Rand abschrägen

11.2.1. Wirkungsweise

Abbildung 16.208. Anwendungsbeispiel für das Filter „Rand abschrägen

Anwendungsbeispiel für das Filter Rand abschrägen

Originalbild, das farbige Rechteck ist ausgewählt

Anwendungsbeispiel für das Filter Rand abschrägen

Filter „Rand abschrägen“ angewandt


Dieses Filter fügt mit Hilfe einer Bumpmap (siehe unten) eine leichte Schräge hinzu. Wenn eine aktive Auswahl existiert, wird diese Auswahl abgeschrägt, andernfalls hat das Filter keine Wirkung.

Abbildung 16.209. Ein weiteres Beispiel für „Rand abschrägen“, mit Bump-Ebene

Ein weiteres Beispiel für Rand abschrägen, mit Bump-Ebene

Originalbild

Ein weiteres Beispiel für Rand abschrägen, mit Bump-Ebene

Bump-Ebene

Ein weiteres Beispiel für Rand abschrägen, mit Bump-Ebene

Filter angewandt


11.2.2. Filteraufruf

Dieses Filter lässt sich über das Menü FilterDekorationRand abschrägen im Bildfenster aufrufen.

11.2.3. Eigenschaften

Abbildung 16.210. Eigenschaften des Filters „Rand abschrägen

Eigenschaften des Filters Rand abschrägen

Dicke

Sie können die Breite der Schräge einstellen, maximale Breite ist 30 Pixel.

Mit Kopie arbeiten

Das Filter erstellt standardmäßig eine Kopie und erzeugt auf dieser eine Schräge. Damit haben Sie dann ein weiteres Fenster auf Ihrem Desktop. Da Sie aber den Filtereffekt wieder rückgängig machen können, können Sie auch unbesorgt mit dem Original arbeiten, indem Sie diese Eigenschaft deaktivieren.

Bump-Ebene erhalten

Wenn Sie diese Eigenschaft aktivieren, können Sie die verwendete Bump-Ebene als neue, nicht sichtbare Ebene erhalten (hier der Ebenendialog):