12.9. Kleine Kacheln

12.9.1. Wirkungsweise

Abbildung 16.258. Anwendungsbeispiel für das Filter „Kleine Kacheln

Anwendungsbeispiel für das Filter Kleine Kacheln

Originalbild

Anwendungsbeispiel für das Filter Kleine Kacheln

Dieses Filter verkleinert das Bild (aktive Ebene oder Auswahl) und stellt es in vielen Kopien innerhalb des Originalbildes dar.

12.9.2. Filteraufruf

Das Filter lässt sich über das Menü FilterAbbildenKleine Kacheln im Bildfenster aufrufen.

12.9.3. Eigenschaften

Abbildung 16.259. Eigenschaften des Filters „Kleine Kacheln

Eigenschaften des Filters Kleine Kacheln

Segmentanzahl

ist die Anzahl der Segmente (Kacheln), durch die das Bild ersetzt wird, wobei „n“ die Zahl ist, die Sie durch den Schieberegler einstellen können. Beispielsweise wird für n = 3 ein neues Bild aus 3 x 3 = 9 Kacheln konstruiert.

Deckkraft

Mit diesem Schieberegler oder dem Eingabefeld regeln Sie die Deckkraft des resultierenden Bildes, allerdings nur, falls Ihr Bild einen Alphakanal hat.

Spiegeln

Sie können Kacheln Horizontal oder Vertikal spiegeln, wenn Sie das jeweilige Kontrollkästchen aktiviert haben.

Außerdem haben Sie noch die Wahl, welche Kacheln gespiegelt werden:

  • Alle Kacheln: Selbsterklärend...

  • Alternierend: Nur die „ungeraden“ Kacheln werden gespiegelt, genauer gesagt: schachbrettartig jede zweite Kachel.

  • Explizite Kachel: Sie können eine Kachel explizit durch Angabe der Zeile und Spalte in den entsprechenden Eingabefeldern bestimmen. Diese Kachel wird in der Vorschau mit einem Rahmen gekennzeichnet.