12.8. Papierschnipsel

12.8.1. Wirkungsweise

Abbildung 16.256. Anwendungsbeispiel für das Filter „Papierschnipsel

Anwendungsbeispiel für das Filter Papierschnipsel

Originalbild

Anwendungsbeispiel für das Filter Papierschnipsel

Filter „Papierschnipsel“ angewandt


Dieses Fiter ermöglicht es Ihnen, die aktive Ebene oder Auswahl in viele quadratische Stücke zu zerschneiden. Außerdem werden diese Stücke leicht gegeneinander verschoben, so dass kleine Lücken entstehen oder sich die Stücke überlappen.

12.8.2. Filteraufruf

Das Filter lässt sich über das Menü FilterAbbildenPapierschnipsel im Bildfenster aufrufen.

12.8.3. Eigenschaften

Abbildung 16.257. Eigenschaften des Filters „Papierschnipsel

Eigenschaften des Filters Papierschnipsel

Teilung

Die Eigenschaften X, Y und Größe sind miteinander verbunden. Über die Eingabefelder für X und Y können Sie die Anzahl der Teile einstellen, in die das Bild in der entsprechenden Richtung unterteilt wird. Über die Größe können Sie die Größe der Teile einstellen. Dabei ergibt sich die Einstellung für die Eigenschaften X und Y automatisch.

Bewegung
  • Max: Mit dieser Eigenschaft können Sie einstellen, um wieviel Prozent die einzelnen Teile maximal gegeneinander verschoben werden. Die Angabe erfolgt in Prozent und bezieht sich auf die Seitenlänge der Teile.

  • Umwickeln: Wenn Sie diese Eigenschaft aktivieren, werden die Bildbereiche, welche durch die Verschiebung der Teile an einer Seite aus dem Bild herausgeschoben werden, auf der gegenüberliegenden wieder eingefügt.

Teilpixel

Durch das Zerteilen des Bildes können ursprüngliche Bildbereiche übrig bleiben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit diesen umzugehen:

  • Hintergrund: Die verbleibenden Pixel werden durch Hintergrund ersetzt. Was sich dahinter konkret verbirgt können Sie im Bereich Hintergrund einstellen.

  • Ignorieren: Wenn Sie diese Einstellung auswählen, werden die verbleibenden Pixel nicht beachtet und bleiben erhalten.

  • Erzwingen: Wenn Sie diese Einstellung wählen, werden die verbleibenden Pixel ebenfalls ausgeschnitten.

Hintergrundtyp

Mit dieser Eigenschaft können Sie einstellen, wie das Filter mit den Bereichen umgeht, die zwischen den verschobenen Papierschnipseln als Hintergrund durchscheinen. Folgende Einstellungen stehen zur Auswahl:

  • Transparent: Die neuen Hintergrundbereiche erscheinen transparent.

  • Invertiertes Bild: Wenn Sie diese Einstellung wählen, wird als Hintergrund das umgekehrte Originalbild verwendet.

  • Bild: Wenn Sie diese Einstellung wählen, bleiben die Hintergrundfarben unverändert. Das Originalbild wird.als Hintergrund verwendet.

  • Vordergrundfarbe: Wenn Sie diese Einstellung wählen, werden die Hintergrundbereiche mit der aktuellen Vordergrundfarbe gefüllt.

  • Hintergrundfarbe: Wenn Sie diese Einstellung wählen, werden die Hintergrundbereiche mit der aktuellen Hintergrundfarbe gefüllt.

  • Benutzerdefiniert: Wenn Sie diese Einstellung wählen, werden die Hintergrundbereiche mit der Farbe gefüllt, die Sie über den Farbwähler auswählen.

Zentriert

Wenn Sie diese Eigenschaft aktivieren, werden die Teile nicht in eine zufällige Richtung, sondern vorrangig in Richtung der Bildmitte verschoben.