5.10. Lupeneffekt

5.10.1. Wirkungsweise

Abbildung 16.120. Anwendungsbeispiel für das Filter „Lupeneffekt

Anwendungsbeispiel für das Filter Lupeneffekt

Originalbild

Anwendungsbeispiel für das Filter Lupeneffekt

Lupeneffekt angewandt


Dieses Filter lässt einen Teil der aktiven Ebene so erscheinen, als würde man ihn durch eine Lupe betrachten.

5.10.2. Filteraufruf

Dieses Filter lässt sich über das Menü FilterLicht und SchattenLupeneffekt anwenden im Bildfenster aufrufen.

5.10.3. Eigenschaften

Abbildung 16.121. Eigenschaften für das Filter „Lupeneffekt

Eigenschaften für das Filter Lupeneffekt

Vorschau

In der Vorschau wird ein Ausschnitt des Bildes so dargestellt, als wäre das Filter mit den aktuellen Einstellungen auf das Bild angewandt worden.

Ursprüngliche Umgebung beibehalten

Wenn diese Eigenschaft ausgewählt ist, wird die Lupe scheinbar auf das Bild gelegt. Der Bildhintergrund bleibt erhalten.

Umgebung auf Hintergrundfarbe setzen

Wenn diese Eigenschaft ausgewählt ist, wird der Teil des Bildes, der nicht durch die Lupe erscheint, mit der aktuellen Hintergrundfarbe gefüllt.

Umgebung transparent machen

Diese Auswahlmöglichkeit ist nur vorhanden, wenn die aktive Ebene einen Alphakanal (Transparenz) besitzt. Wird diese Eigenschaft ausgewählt, so wird der Teil der Ebene, der nicht durch die Lupe erscheint, transparent.

Brechungsindex der Linse

Mit dieser Eigenschaft können Sie den Brechungsindex der Linse, also die Stärke der Lupe, im Bereich von 1,0 bis 100,0 einstellen.