Kapitel 15. Menüs

Inhaltsverzeichnis

1. Einführung in die GIMP-Menüs
1.1. Kontextmenüs
1.2. Abtrennbare Menüs
2. Das Menü „Datei“ im Bildfenster
2.1. Wirkungsweise
2.2. Neu
2.3. Erstellen
2.4. Öffnen
2.5. Als Ebenen öffnen
2.6. Adresse öffnen
2.7. Zuletzt geöffnet
2.8. Speichern
2.9. Speichern unter
2.10. Kopie speichern unter
2.11. Als Vorlage speichern
2.12. Zurücksetzen
2.13. Drucken
2.14. Schließen
2.15. Alle schließen
2.16. Beenden
3. Das Menü „Bearbeiten“ im Bildfenster
3.1. Einführung in das Menü „Bearbeiten
3.2. Rückgängig
3.3. Wiederholen
3.4. Verblassen
3.5. Journal
3.6. Ausschneiden
3.7. Kopieren
3.8. Kopiere Sichtbares
3.9. Einfügen
3.10. Paste Into
3.11. Einfügen als
3.12. Ablagen
3.13. Löschen
3.14. Fill with FG Color
3.15. Mit Hintergrundfarbe füllen
3.16. Fill with Pattern
3.17. Auswahl nachziehen
3.18. Pfad nachziehen
3.19. Einstellungen
3.20. Tastenkombinationen
3.21. Module
3.22. Einheiten
4. Das Menü „Auswahl
4.1. Einführung in das Menü „Auswahl
4.2. Alles
4.3. Nichts auswählen
4.4. Invertieren
4.5. Schwebend
4.6. Nach Farbe
4.7. Vom Pfad
4.8. Auswahleditor
4.9. Ausblenden
4.10. Schärfen
4.11. Verkleinern
4.12. Vergrößern
4.13. Rand
4.14. Verzerren
4.15. Abgerundetes Rechteck
4.16. Schnellmaske aktivieren / deaktivieren
4.17. Save to Channel
4.18. To Path
5. The „View“ Menu
5.1. Einführung in das Menü „Ansicht
5.2. New View
5.3. Punkt für Punkt
5.4. Vergrößerung
5.5. Fenster anpassen
5.6. Vollbild
5.7. Navigationsfenster
5.8. Ansichtsfilter
5.9. Show Selection
5.10. Ebenenrahmen anzeigen
5.11. Hilfslinien anzeigen
5.12. Raster anzeigen
5.13. Show Sample Points
5.14. Magnetische Hilfslinien
5.15. Magnetisches Raster
5.16. An Leinwandkanten einrasten
5.17. Am aktiven Pfad einrasten
5.18. Rahmenfarbe
5.19. Menüleiste anzeigen
5.20. Lineale anzeigen
5.21. Bildlaufleisten anzeigen
5.22. Statusleiste anzeigen
6. Das Menü „Bild“ im Bildfenster
6.1. Wirkungsweise
6.2. Duplizieren
6.3. Modus
6.4. RGB-Modus
6.5. Graustufen
6.6. Indiziert
6.7. Transformation
6.8. Horizontal spiegeln; Vertikal spiegeln
6.9. Drehen
6.10. Guillotine
6.11. Leinwandgröße
6.12. Leinwand an Ebenen anpassen
6.13. Leinwand an Auswahl anpassen
6.14. Druckgröße
6.15. Bild skalieren
6.16. Bild zuschneiden
6.17. Automatisch zuschneiden
6.18. Fanatisch Zuschneiden
6.19. Sichtbare Ebenen vereinen
6.20. Bild zusammenfügen
6.21. Sichtbare Ebenen ausrichten
6.22. Hilfslinie
6.23. Neue Hilfslinie
6.24. Neue Hilfslinie (in Prozent)
6.25. Neue Hilfslinien aus Auswahl
6.26. Alle Hilfslinien entfernen
6.27. Configure Grid
6.28. Bildeigenschaften
7. The „Layers“ Menu
7.1. Einführung in das Menü „Ebene
7.2. Neue Ebene
7.3. Neu aus Sichtbarem
7.4. Ebene duplizieren
7.5. Anchor layer
7.6. Nach unten vereinen
7.7. Delete Layer
7.8. Die Textkommandos des Ebenenmenüs
7.9. Textinformationen verwerfen
7.10. Das Untermenü „Stapel
7.11. Select Previous Layer
7.12. Nächste Ebene auswählen
7.13. Oberste Ebene auswählen
7.14. Unterste Ebene auswählen
7.15. Ebene anheben
7.16. Lower Layer
7.17. Ebene nach ganz oben
7.18. Ebene nach ganz unten
7.19. Reihenfolge der Ebenen umkehren
7.20. Automatisch zuschneiden
7.21. Das Untermenü „Maske
7.22. Ebenenmaske hinzufügen
7.23. Ebenenmaske anwenden
7.24. Ebenenmaske löschen
7.25. Ebenenmaske anzeigen
7.26. Ebenenmaske bearbeiten
7.27. Ebenenmaske deaktivieren
7.28. Auswahl aus Maske
7.29. Zur Auswahl hinzufügen
7.30. Von Auswahl abziehen
7.31. Schnittmenge bilden
7.32. Das Untermenü „Transparenz
7.33. Alphakanal hinzufügen
7.34. Alphakanal entfernen
7.35. Farbe zu Transparenz
7.36. Semi-Flatten
7.37. Alpha-Schwellwert
7.38. Alpha to Selection
7.39. Zur Auswahl hinzufügen
7.40. Von Auswahl abziehen
7.41. Schnittmenge bilden
7.42. Das Untermenü „Transformation
7.43. Horizontal spiegeln
7.44. Vertikal spiegeln
7.45. Um 90° im Uhrzeigersinn drehen
7.46. Um 90° gegen den Uhrzeigersinn drehen
7.47. Um 180° drehen
7.48. Beliebig drehen
7.49. Verschieben einer Ebene (Versatz)
7.50. Layer Boundary Size
7.51. Ebene auf Bildgröße
7.52. Ebene skalieren
7.53. Auf Auswahl zuschneiden
8. Das Menü „Farben“ im Bildfenster
8.1. Introduction to the „Farben“ Menu
8.2. Farbwerkzeuge
8.3. Invertieren
8.4. Wert umkehren
8.5. GEGL verwenden
8.6. Das Untermenü „Automatisch
8.7. Abgleichen
8.8. Weißabgleich
8.9. Farbverbesserung
8.10. Normalisieren
8.11. Kontrastspreizung
8.12. HSV strecken
8.13. Das Untermenü „Komponenten
8.14. Kanalmixer
8.15. Zusammenfügen
8.16. Zerlegen
8.17. Wieder zusammenfügen
8.18. Das Untermenü „Abbilden
8.19. Farbtabelle umsortieren
8.20. Farbtabelle setzen
8.21. Alien-Map
8.22. Farben vertauschen
8.23. Auf Farbverlauf
8.24. Auf Palette
8.25. Farben drehen
8.26. Kolorieren
8.27. The „Info“ Submenu
8.28. Histogramm
8.29. Randmittelwert
8.30. Farbraumanalyse
8.31. Palette glätten
8.32. Die Farbfilter
8.33. Colorify
8.34. Farbe zu Transparenz
8.35. Filterpaket
8.36. Hot
8.37. Maximales RGB
8.38. Retinex
9. Das Menü „Werkzeuge
9.1. Einführung in das Menü „Werkzeuge
10. Das Menü „Filter
10.1. Introduction to the „Filters“ Menu
10.2. Filter wiederholen
10.3. Re-show Last
10.4. Alle Filtereinstellungen zurücksetzen
10.5. The „Script-Fu“ Submenu
11. The „Fenster“ Menu
11.1. Einführung
11.2. Das Untermenü „Kürzlich geschlossene Docks
11.3. Das Untermenü „Andockbare Dialoge
12. Das Menü „Hilfe
12.1. Einführung in das Menü „Hilfe
12.2. Hilfe
12.3. Kontexthilfe
12.4. Tipp des Tages
12.5. Info
12.6. Plugin-Browser
12.7. Prozeduren-Browser
12.8. GIMP im Internet

1. Einführung in die GIMP-Menüs

In GIMP finden Sie an verschiedensten Stellen Menüs. In diesem Kapitel werden die Einträge der Menüleiste im Bildfenster bzw. des Bildmenüs, das Sie durch einen Rechtsklick auf die Leinwand erreichen, beschrieben. Die in GIMP ebenfalls häufig vorhandenen Kontextmenüs werden dort beschrieben, wo auch der entsprechende Kontext, also beispielsweise der Dialog, beschrieben ist.

1.1. Kontextmenüs

In vielen Teilen der Applikation lässt sich ein Kontextmenü durch einen Rechtsklick mit der Maus anzeigen. Diese Menüs sind - wie der Name schon sagt - abhängig von dem jeweiligen Bereich in der Applikation und ausgestattet mit unterschiedlichen Funktionen. Einige dieser Bereiche, wo ein Kontextmenü zur Verfügung steht, sind folgende:

  • Im Bildfenster wird das Bildmenü angezeigt. Wenn Sie im Vollbildmodus arbeiten und kein Bildmenü angezeigt bekommen, können sie das Menü somit über einen rechten Mausklick anzeigen lassen.

  • Im Ebenen- oder Kanaldialog werden jeweils Funktionen zum Verändern oder Verwalten der jeweiligen Ebene oder Kanals angezeigt.

  • Der Rechtsklick im Bildmenü hat den gleichen Effekt wie ein Linksklick, nämlich das Auswählen des jeweiligen Menüpunktes.

  • Mit einem Rechtsklick auf die Titelzeile eines der GIMP-Fenster wird Ihnen das Kontextmenü des in Verwendung befindlichen Fenstermanagers angezeigt.

1.2. Abtrennbare Menüs

Einige Menüs bieten die Möglichkeit, sich vom Menüpunkt trennen zu lassen und in einem eigenständigen Fenster angezeigt zu werden. Dazu gehören alle Untermenüs des Bildmenüs, das Sie durch einen Rechtsklick auf die Leinwand erreichen. Ein Untermenü erkennen Sie an dem Symbol rechts vom Menüeintrag. Wenn Sie solch ein Menü öffnen, sehen Sie oben eine gestrichelte Linie (Abrisslinie). Durch einen Mausklick auf diese Linie trennen Sie das Untermenü ab, es wird Ihnen dann als eigenständiges Fenster angezeigt.

Abbildung 15.1. Das Untermenü „Fenster“ und das zugehörige abgetrennte Untermenü.

Das Untermenü Fenster und das zugehörige abgetrennte Untermenü.
Das Untermenü Fenster und das zugehörige abgetrennte Untermenü.

Abgetrennte Untermenüs sind tatsächlich selbständig und immer sichtbar. Ihre Funktionen wirken auf aktuelle Fenster, aber sie bleiben auch geöffnet, wenn alle Fenster geschlossen werden. Sie können abgetrennte Menüs durch Klicken auf die gestrichelte Linie schließen oder über das Schließensymbol des jeweiligen Fenstermanagers.