4.3. Kleinere JPEG-Dateien erzeugen

Abbildung 3.20. Beispielbild, das in JPEG gespeichert wird

Beispielbild, das in JPEG gespeichert wird

Sie können die Größe der JPEG-Datei beeinflussen, ohne die Höhe oder Breite eines Bildes zu verändern. Sie können die Dateigröße sogar sehr stark verändern! Als Beispielbild, um dieses zu demonstrieren, wird (einmal mehr) ein Bild von der Webseite APOD verwendet. [APOD04]. Das Originalbild ist sehr groß (3000 Pixel breit). Es wurde in einem ersten Schritt die Breite reduziert, um dieses Bild für die Verwendung im Internet fit zu machen - siehe Abschnitt 4.2, „Die Bildgröße ändern (Skalieren)“. Danach führen Sie das Kommando DateiSpeichern unter im Menü des Bildfensters aus. Daraufhin erscheint das Dialogfenster Bild speichern.

Abbildung 3.21. Das Dialogfenster „Bild speichern

Das Dialogfenster Bild speichern

Im Allgemeinen tippe ich den kompletten Dateinamen in das Eingabefeld, aber das Menü der Dateiendungen kann helfen, die Dateiformate herauszufinden, die in Ihrer GIMP-Installation verfügbar sind. Wenn GIMP sich beschwert oder wenn „JPEG“ in der Auswahlliste der Dateiformate ausgegraut ist, sollten Sie das Dialogfenster durch die Betätigung der Schaltfläche Abbrechen schließen und sich zunächst dem Abschnitt 4.6, „Den Modus ändern“ widmen.

Im Dialogfenster Als JPEG speichern können Sie die GIMP-Voreinstellungen verwenden, welche die Dateigröße merklich reduziert, aber die Bildqualität dabei normalerweise nicht erkennbar reduziert. Dies ist die sicherste und schnellste Möglichkeit, hier zu einer Entscheidung zu gelangen.

Abbildung 3.22. „Als JPEG speichern“ mit schlechter Qualität

Als JPEG speichern mit schlechter Qualität

Reduzieren Sie die Bildqualität, wenn Sie die Datei noch weiter verkleinern wollen. Eine geringere Qualität verschlechtert das Bild, daher sollten Sie die Eigenschaft „Vorschau im Bildfenster anzeigen“ eingeschaltet haben. Wie in der obigen Abbildung zu sehen, erzeugt eine Qualität von 6 ein sehr schlechtes Bild, das aber nur sehr wenig Speicherplatz benötigt. Die nachfolgende Abbildung zeigt ein realistischeres Bild: bei einer Qualität von 42 wird ein vernünftiges Bild von sehr viel geringere Größe erzeugt, das daher sehr viel schneller geladen wird. Auch wenn das Bild etwas schlechter als das Original ist, ist es für den gewünschten Zweck akzeptabel.

Abbildung 3.23. Dialogfenster „Als JPEG speichern

Dialogfenster Als JPEG speichern

Bisher wurde noch kein direkter Vergleich der verschiedenen Qualitätseinstellungen gezeigt. Doch keine Sorge, dieser befindet sich hier:

Abbildung 3.24. Beispiele für starke JPEG-Kompression

Beispiele für starke JPEG-Kompression

Qualität: 6; Dateigröße: 1361 Bytes

Beispiele für starke JPEG-Kompression

Qualität: 42; Dateigröße: 3549 Bytes


Abbildung 3.25. Beispiele für moderate JPEG-Kompression

Beispiele für moderate JPEG-Kompression

Qualität: 85 (GIMPs Vorgabewert); Dateigröße: 6837 Bytes

Beispiele für moderate JPEG-Kompression

Qualität: 100; Dateigröße: 20.971 Bytes