5.2. Farbton / Sättigung

Das Werkzeug „Farbton / Sättigung“ können Sie benutzen, um Farbton, Sättigung und Helligkeit in der aktuellen Ebene oder Auswahl zu regulieren.

5.2.1. Werkzeugaufruf

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, das Werkzeug „Einfärben“ zu aktivieren:

  • über die Menüs WerkzeugeFarbenFarbton/Sättigung oder FarbenFarbton/Sättigung im Bildfenster sowie

  • mit einem Mausklick auf das Symbol im Werkzeugfenster, sofern die Farbwerkzeuge im Werkzeugfenster eingeblendet sind. Dies können Sie im Dialog Werkzeuge einstellen.

5.2.2. Eigenschaften

Abbildung 13.123. Das Dialogfenster des Werkzeuges „Farbton/Sättigung

Das Dialogfenster des Werkzeuges Farbton/Sättigung

Einstellungen

Sie können die Farbeinstellungen Ihres Bildes speichern, indem Sie auf den Schalter (Einstellungen zu Favoriten hinzufügen ) drücken, und Sie können Sie später über Einstellungen wieder laden.

Ein Mausklick auf das Symbol öffnet ein Menü:

Abbildung 13.124. Einstellungen-Menü

Einstellungen-Menü

mit dem Sie Einstellungen aus Datei importieren oder Einstellungen in Datei exportieren können. Dort haben Sie auch Zugriff auf die Funktion Einstellungen verwalten:

Abbildung 13.125. Das Dialogfenster „Einstellungen verwalten

Das Dialogfenster Einstellungen verwalten

Zu bearbeitende Primärfarbe auswählen

Der Dialog ordnet die zu ändernde Primärfarbe nach dem HSV-Farbkreis an. Die Primärfarbe, die in diesem Teil des Dialoges ausgewählt wird, lässt sich im unteren Bereich mit Hilfe der Schieberegler verändern. Bei standardmäßig ausgewählter Schaltfläche Alle werden alle Farben im Farbkreis in die Bearbeitung durch das Werkzeug einbezogen.

Änderungen des Farbtons werden sofort angezeigt und können, falls Sie die Eigenschaft „Vorschau“ aktiviert haben, auch gleich im Bild bewundert werden.

Überlagern

Mit diesem Schieberegler können Sie einstellen, wie weit sich die Farbbereiche überschneiden dürfen. Der Effekt ist sehr subtil und wirkt auch nur bei sehr ähnlichen Farben:

Abbildung 13.126. Example for the „Überlagern“ option

Example for the Überlagern option

Originalbild: Links: ein rötliches Gelb (255,240,0). Mitte: reines Gelb (255,255,0). Rechts: ein grünliches Gelb (240,255,0).

Example for the Überlagern option

Überlagern = 0: Farbton = 15. Die Farben werden zu (186,255,1), (168,255,1), (156,255,1).

Example for the Überlagern option

Überlagern = 100: Farbton = 15. Die Farben werden zu (192,255,1), (168,255,1), (162,255,1). Da sie sich überlagern, ist sozusagen „grünlich“ weniger grün und „rötlich“ weniger rot.


Gewählte Farbe bearbeiten
  • Farbton: Der Schieberegler erlaubt es, den Farbton von seinem Ausgangswert (0) im Bereich -180 bis 180 zu verschieben.

  • Helligkeit: Der Schieberegler erlaubt es, die Helligkeit von seinem Ausgangswert (0) im Bereich -100 bis 100 zu verschieben.

    [Anmerkung] Anmerkung

    Änderungen der Helligkeit betreffen hier einen Farbbereich, während Sie bei den Werkzeugen „Werte“ oder „Kurven“ auf Kanälen operieren. Wenn Sie die Helligkeit von Gelb mit dem Werkzeug „Farbton/Sättigung“ ändern, werden alle gelben Pixel verändert, während beim „Werte“- oder „Kurven“-Werkzeug die Helligkeit nur der dunklen, nur der hellen oder nur der mittleren Pixel geändert werden.

  • Sättigung: Der Schieberegler erlaubt es, die Sättigung von seinem Ausgangswert (0) im Bereich -100 bis 100 zu verschieben.

Mit Hilfe der Schaltfläche Farbe zurücksetzen lassen sich die Primärfarben wieder in ihren Ausgangszustand zurücksetzen.

Vorschau

Die Vorschau ermöglicht es, Veränderung im Bild sofort sichtbar zu machen, um die Einstellungen des Werkzeuges vor der Ausführung kontrollieren zu können.