4.13. Rand

Abbildung 15.34. Beispiel für einen Rand an einer Auswahl

Beispiel für einen Rand an einer Auswahl

Bild mit einer Auswahl

Beispiel für einen Rand an einer Auswahl

Rand aus der Auswahl erstellt


Mit diesem Kommando können Sie entlang der Kanten einer im aktuellen Bild befindliche Auswahl eine neue Auswahl erstellen. Hierbei wird die aktuelle Auswahlkante als Form verwendet. Um diese Form herum wird dann eine neue Auswahl erzeugt. Die Breite des Randes wird im Dialogfenster eingestellt. Dabei liegt eine Hälfte des Randes innerhalb, die andere außerhalb des ausgewählten Bereiches.

4.13.1. Aufruf des Kommandos

  • Der Menüeintrag kann aus dem Bildfenster erreicht werden: AuswahlRand.

4.13.2. Beschreibung des Dialogfensters

Abbildung 15.35. Das Dialogfenster „Rand

Das Dialogfenster Rand

Neue Auswahl größer um

Mit dieser Eigenschaft können Sie die Breite des Auswahlrandes einstellen. Hierzu stehen Ihnen ein Eingabefeld zur Festlegung des Wertes sowie ein Klappmenü zur Einstellung der Maßeinheit zur Verfügung.

Kanten ausblenden

Wenn diese Eigenschaft aktiviert ist, werden die Auswahlkanten ausgeblendet. Damit bewirken Sie, dass ein weicher Übergang zwischen der Auswahl und deren Umgebung geschaffen wird. Mit der Eigenschaft Kanten ausblenden in den Werkzeugeinstellungen können Sie diesen Effekt hier nicht erreichen.

Auswahl an den Bildkanten einrasten

Bei aktivierter Eigenschaft bleiben Kanten der (üblicherweise rechteckigen) Auswahl unverändert, wenn sie am Bildrand eingerastet sind.

Abbildung 15.36. Auswahl aus Rand: am Bildrand eingerastet / nicht eingerastet

Auswahl aus Rand: am Bildrand eingerastet / nicht eingerastet

Rand aus nicht eingerasteter (Mitte) bzw. eingerasteter (rechts) Auswahl.

Auswahl aus Rand: am Bildrand eingerastet / nicht eingerastet

Zur Verdeutlichung Auswahlen mit Rot gefüllt.