2.4. Der Dialog „Farbtabelle

Abbildung 14.14. Ein Bild mit 6 Farben im Modus „Indiziert“ und der zugehörige Farbtabellendialog

Ein Bild mit 6 Farben im Modus Indiziert und der zugehörige Farbtabellendialog
Ein Bild mit 6 Farben im Modus Indiziert und der zugehörige Farbtabellendialog

Der Dialog „Farbtabelle“ (Indizierte Palette wäre ein besserer Name) ermöglicht es Ihnen, die Farbtabelle eines Bildes im Farbmodus „indiziert“ zu bearbeiten. Falls sich das aktive Bild in einem anderen Farbmodus befindet, ist dieser Dialog deaktiviert und nutzlos. Dieser Dialog ist dockbar, Näheres dazu finden Sie in Abschnitt 2.3, „Docks und Dialoge“. Der Dialog kann folgendermaßen aufgerufen werden:

2.4.1. Dialogaufruf

Der Dialog „Farbtabelle“ ist ein andockbarer GIMP-Dialog. Er kann daher mit anderen Dialogen gruppiert werden. Weitere Informationen dazu finden Sie im Abschnitt 2.3, „Docks und Dialoge“.

Er kann auf verschiedene Arten aufgerufen werden:

  • Im Menü des Bildfensters über das Kommando: FensterAndockbare DialogeFarbtabelle.

  • indem Sie in einem anderen Dialog das Kommando Reiter hinzufügenFarbtabelle im Menü unter der Schaltfläche auswählen;

Falls ein geöffnetes Dialogfenster „Farbtabelle“ existiert (z.B. durch Lösen des entsprechenden Reiters), können Sie es aus dem Bildmenü heraus anheben: FensterFarbtabelle.

2.4.2. Farbtabellen und Bilder im Modus „Indizierte Farben

Wenn sich ein Bild im Farbmodus „indiziert“ befindet, wird die Farbe den Pixeln indirekt zugewiesen. Dies bedeutet, dass den Pixel statt einer Farbe ein Eintrag in einer Farbtabelle zugeordnet wird. In der Farbtabelle wird dann für die einzelnen Einträge die Farbe selbst zugewiesen.

Um die Farbe eines Pixels zu bestimmen, liest GIMP in der Tabelle an der durch den Index bestimmten Position. Jedes indizierte Bild besitzt seine eigene Farbtabelle. In GIMP können Farbtabellen maximal 256 Einträge haben. Dabei kann jedem Eintrag eine beliebige Farbe zugeordnet werden, und die Reihenfolge ist beliebig.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Farben in der Farbtabelle eines Bildes im Farbmodus „indiziert“ die einzigen Farben sind, die in diesem Bild zur Verfügung stehen. Dies gilt natürlich auch für Aktionen wie das Füllen von Bereichen eines solchen Bildes mit einem Muster. Dabei wird GIMP vermutlich nicht alle Farben des Musters in der Farbtabelle des Bildes finden. In einem solchen Fall werden die nicht verfügbaren Farben angenähert. Dies wird manchmal als Quantisierung bezeichnet und im Glossar beschrieben.

Der Dialog erlaubt es Ihnen, die Farbtabelle des Bildes zur bearbeiten. Dabei können Sie nicht nur die Farbe der Einträge ändern, sondern auch Einträge entfernen und neue Einträge hinzufügen. Die Änderungen werden sofort im Bild sichtbar. Wenn Sie einen Eintrag der Farbtabelle entfernen, so werden alle nachfolgenden Einträge der Tabelle nach oben rutschen. Dadurch ändert sich auch die Nummer des Eintrages in der Farbtabelle und damit auch die Farben im Bild.

2.4.3. Aufbau und Benutzung des Dialoges „Farbtabelle

Die folgenden Kommandos können Sie im Dialog ausführen:

Mausklick auf einen Eintrag der Farbtabelle

Damit setzen Sie die Farbe des Eintrages der Farbtabelle als aktuelle Vordergrundfarbe in GIMP. Diese Farbe wird also für alle nachfolgenden Anwendungen eines Malwerkzeuges verwendet.

Strg+Mausklick auf einen Eintrag der Farbtabelle

Hierbei setzen Sie die aktuelle Hintergrundfarbe in GIMP auf die Farbe der Tabellenzelle, welche Sie angeklickt haben.

Doppelklick auf einen Eintrag in der Farbtabelle

Hiermit können Sie den GIMP-Farbwähler öffnen, um die Farbe des Eintrages zu ändern. Gleichzeitig wird der Eintrag auch zur aktuellen Vordergrundfarbe von GIMP.

Farbindex

Mit diesem Eingabefeld können Sie einen anderen Farbeintrag durch Eingabe der Nummer des Eintrages auswählen. Außerdem wird in diesem Feld die Nummer des jeweils aktuellen Eintrages der Farbtabelle angezeigt.

HTML-Notation

In diesem Eingabefeld wird Ihnen die Farbe des aktuellen Eintrages der Farbtabelle als sogenanntes HexTriplet angezeigt. Dabei wird die Intensität jeder der Grundfarben Rot, Grün und Blau als Hexadezimalzahl angezeigt. Diese Art, eine Farbe durch sechs Zeichen zu beschreiben, ist bei der Erstellung von Webseiten üblich. Sie können die Farbe auch durch Eingabe eines anderen Farbcodes verändern.

Farbe bearbeiten

Mit dieser Schaltfläche können Sie den Farbauswahldialog öffnen, um die Farbe des aktuellen Eintrages der Farbtabelle zu bearbeiten.

Farbe hinzufügen

Mit dieser Schaltfläche können Sie neue Einträge zur Farbtabelle hinzufügen. Wenn Sie dieses Kommando ausführen, wird die aktuelle Vordergrundfarbe in GIMP als neuer Eintrag an die vorhandene Farbtabelle angefügt. Um statt der Vorder- die aktuelle Hintergrundfarbe zu verwenden, halten Sie wie üblich die Strg-Taste während des Klickens auf die Schaltfläche gedrückt. Bitte beachten Sie, dass eine Farbtabelle in GIMP maximal 256 Einträge umfassen kann. Sofern die Tabelle bereits die maximale Anzahl an Einträgen enthält, wird die Schaltfläche inaktiviert (ausgegraut).

[Tipp] Tipp

Falls Ihnen bei der Änderung ein Fehler unterläuft, können Sie diesen rückgängig machen, indem Sie das Bildfenster des Bildes aktivieren, für das Sie versehentlich die Farbtabelle verändert haben, und dann das Kommando BearbeitenRückgängig aufrufen. Alternativ können Sie auch das Tastenkürzel Strg+Z verwenden.

[Anmerkung] Anmerkung

Bitte beachten Sie, dass Sie mit diesem Dialog die wichtigsten Möglichkeiten zur Veränderung von Farben in Bildern im Farbmodus „indiziert“ kennengelernt haben. Die für Bilder im Farbmodus „RGB“ üblichen Werkzeuge zur Kontrast- und Farbkorrektur können in diesem Fall genauso wenig verwendet werden wie verschiedene Filter.

[Anmerkung] Anmerkung

Wenn Sie in einem indizierten Bild mit einer Farbe malen, die nicht in der Farbtabelle enthalten ist, wird GIMP die Farbe aus der Tabelle wählen, die Ihrer Farbe am ähnlichsten ist.

2.4.4. Das Kontexmenü des Farbtabellendialogs

Mit einem Rechtsklick auf eine Farbe im Farbtabellendialog wählen Sie diese Farbe zum Bearbeiten aus. Gleichzeitig öffnet sich folgendes Menü:

Abbildung 14.15. Das Kontexmenü des Farbtabellendialogs

Das Kontexmenü des Farbtabellendialogs

Farbe bearbeiten

Dieses Kommando öffnet den Farbauswahldialog, wo Sie die Farbe verändern können.

Vordergrundfarbe einfügen

Dieses Kommando fügt der Farbtabelle die aktive Vordergrundfarbe hinzu. Das Kommando ist nur dann aktiviert, wenn die Farbtabelle weniger als 256 Farben enhält, andernfalls ist es ausgegraut.

Hintergrundfarbe einfügen

Dieses Kommando fügt der Farbtabelle die aktive Hintergrundfarbe hinzu. Das Kommando ist nur dann aktiviert, wenn die Farbtabelle weniger als 256 Farben enhält, andernfalls ist es ausgegraut.

Farbtabelle umsortieren

Dieses Kommando öffnet ein selbsterklärendes Dialogfenster zum Umsortieren der Farben: Abschnitt 8.19, „Farbtabelle umsortieren“.