6.14. Druckgröße

Mit diesem Kommando können Sie die Größe des gedruckten Bildes ändern. Hierzu wird die logische Auflösung angepasst. Beachten Sie bitte, dass dieses Kommando nicht die Anzahl der Pixel im Bild verändert. Sollte dies Ihr Ziel sein, benutzen Sie stattdessen bitte das im Abschnitt 6.15, „Bild skalieren“ beschriebene Kommando.

6.14.1. Aufruf des Kommandos

  • Der Menüeintrag kann aus dem Bildfenster erreicht werden: BildDruckgröße.

6.14.2. Beschreibung des Dialogfensters

Abbildung 15.65. Das Dialogfenster „Druckauflösung des Bildes ändern

Das Dialogfenster Druckauflösung des Bildes ändern

Die Druckauflösung bestimmt die Anzahl der Pixel pro Längeneinheit bein gedruckten Bild. Verwechseln Sie das nicht mit der Auflösung des Druckers (ausgedrückt in dpi - Punkte pro Zoll), dort werden mehrere Punkte zum Drucken eines Pixels verwendet.

In den Feldern des Dialogfensters wird die Auflösung des Originalbildes angegeben. Wenn Sie die Auflösung erhöhen, wird das gedruckte Bild kleiner, da mehr Pixel auf eine Längeneinheit kommen. Umgekehrt (und mit analoger Begründung) führt eine Änderung von Breite und Höhe zu einer anderen Auflösung

Eine höhere Auflösung führt beim gedruckten Bild zu einer höheren Schärfe. Das ist anders als bei einer echten Verkleinerung des Bildes, da keine Pixel (und somit keine Bildinformationen) tatsächlich entfernt werden.

Breite; Höhe

Mit diesen Eigenschaften können Sie die gewünschte Größe des Ausdrucks dieses Bildes einstellen. Hierzu stehen Ihnen Eingabefelder zur Verfügung. Außerdem können Sie aus einem Klappmenü die Maßeinheit auswählen, in der Sie die Einstellungen vornehmen möchten.

Sobald Sie die Höhe oder Breite verändern, wird der zugehörige Auflösungswert automatisch angepasst. Sofern die beiden Auflösungswerte verknüpft sind, wird automatisch auch das Verhältnis von Bildbreite und Bildhöhe konstant gehalten. Sollten Sie dies nicht wünschen, heben Sie die Verknüpfung durch einen Klick auf das Kettensymbol auf.

X-Auflösung; Y-Auflösung

Mit diesen Beiden Eigenschaften können Sie die Auflösung einstellen, welche verwendet wird, um aus der physischen Größe des Bildes, also der Anzahl der Pixel im Bild, die Breite und Höhe der Druckgröße zu berechnen.

Sie können die Auflösungswerte beliebig verändern. Hierzu stehen Ihnen zwei Eingabefelder zur Verfügung. Diese können verknüpft sein, um das Verhältnis der beiden Werte konstant zu halten. Dies erkennen Sie am geschlossenen Kettensymbol, welches die beiden Eingabefelder verbindet. Die Verknüpfung können Sie durch einen Klick auf das Kettensymbol auch aufheben, um das Seitenverhältnis frei einstellen zu können.