2.14. Schließen

Dieses Kommando schließt das aktive Bild. Wenn mehr als ein Bild geöffnet war, wird damit auch das zugehörige Fenster geschlossen, andernfalls verbleibt ein leeres Hauptfenster.

Mit diesem Kommando können Sie das Bildfenster schließen. Diesen Vorgang können Sie nicht über das „Rückgängig“-Kommando zurücknehmen. Wenn das Fenster einmal geschlossen ist, sind alle Änderungen inklusive des „Journals“ verloren. Daher werden Sie, sofern das Bild ungespeicherte Änderungen enthält, von GIMP gewarnt und müssen noch einmal extra bestätigen, dass Sie dieses Bildfenster wirklich schließen und alle Änderungen verwerfen möchten. Bitte beachten Sie auch, dass ein Bild nach dem Speichern als unverändert gilt, egal, ob das zum Speichern verwendete Dateiformat alle Bildeigenschaften wie Ebenen oder Transparenzen vollständig erhalten konnte. Es sei Ihnen daher empfohlen, vor dem Schließen eines Bildfensters einen Augenblick innezuhalten. Eine Kopie im XCF-Dateiformat kann nie schaden.

2.14.1. Aufruf des Kommandos

  • Sie können dieses Kommando im Hauptmenü des Bildfensters aufrufen: DateiSchließen

  • Alternativ können Sie das Tastenkürzel Strg+W verwenden.

  • Auf den meisten Plattformen, auf denen GIMP funktioniert, steht Ihnen in der Titelleiste des Bildfensters eine Schaltfläche zum Schließen des Fensters zur Verfügung. Wie diese genau aussieht und wo Sie diese finden, hängt allerdings von dem verwendeten Betriebssystem und gegebenenfalls vom Erscheinungsbild der verwendeten Oberfläche ab.

    [Anmerkung] Anmerkung

    Wenn Sie das oben beschriebene Kommando Schließen verwenden, schließt GIMP nur das aktive Bild. Wenn Sie allerdings durch Klicken auf die entsprechende Schaltfläche das Werkzeugfenster schließen, wird GIMP selbst beendet.